Weihnachtskarten schreiben – so geht’s | Bestswiss

Weihnachtskarten schreiben – so geht’s

Weihnachtszeit ist Familienzeit. Güezi backen, Geschenke kaufen, Glühwein trinken und Weihnachtsgrüsse versenden … Aber was tun, wenn man vor der leeren Weihnachtskarte sitzt und partout keine zündende Idee für eine liebe Grusskarte angeflogen kommt? Wir haben einige Tipps, die Abhilfe zu leisten.

Weihnachtskarten – ABC-Glückwunschkarten Verlag

Es ist wieder diese Zeit des Jahres, wo sich alles bei den Glühweinständen auf den Märkten tummelt, in Läden geschäftiges Treiben herrscht und die Strassen nach Lebkuchen duften. Weihnachten steht vor der Tür und die Gedanken kreisen vermehrt um Angehörige, Familie und Freunde. Sie alle wollen bedacht werden, wenn wir Geschenke verteilen und unsere Grüsse ausrichten. Und jedes Jahr steht man wieder vor dem gleichen Problem: Wie schreiben wir unsere Weihnachtskarte, damit sie nicht wie ein plumper Abklatsch der letztjährigen Weihnachtskarte daherkommt? Wenigstens ein bisschen originell darf es schon sein.

Warum eigentlich Weihnachtskarten?

Die Idee der Weihnachtskarte stammt ursprünglich aus England. Bevor es Telefon und Internet gab, war der Brief das verbreitetste Kommunikationsmittel. Lange Zeit war es gang und gäbe, den Verwandten und Freunden seine guten Wünsche in einem Brief per Post zu schicken. Sir Henry Cole, der selbst eine Lithographenanstalt besass, beauftragte im Dezember 1843 den Illustrator John Callcott Horsley damit, eine Karte mit der Aufschrift „Merry Christmas and a Happy New Year to You“ zu gestalten. Damit war die erste Weihnachtskarte geschaffen.

Vom Luxusgut zum Massenprodukt

Cole liess zu Beginn 1000 Exemplare der Weihnachtskarten drucken und verkaufte sie jeweils zu dem damals überteuerten Preis von einem Schilling pro Stück. Die Karten erfreuten sich grosser Beliebtheit und die Auflage stieg bald dermassen an, dass sich ab 1850 halb England die bunten Weihnachtswünsche leisten konnte. Später produzierte der deutsche Auswanderer Louis Prang in Amerika Weihnachtskarten mit neuen Drucktechniken und steigerte die Auflage ab 1880 auf bis zu 5 Millionen Karten. Prangs Karten wurden danach aber von deutschen Billigimporten vom Markt verdrängt und damit begann die Kommerzialisierung der Weihnachtskarte.

Weihnachtskarten – ABC-Glückwunschkarten Verlag

Alle Jahre wieder …

Jedes Jahr suchen wir nach den richtigen Worten, um schöne und aussagekräftige Weihnachtsgrüsse zu formulieren. Zudem gibt es eine enorme Menge an Motiven, die die Wahl der richtigen Weihnachtskarte oft als schier unmöglich erscheinen lassen. Verschickt man lieber traditionell einen Weihnachtsmann, der mit seinem Rentierschlitten durch den Sternenhimmel düst oder vielleicht doch einen lustig grinsenden Schneemann mit Karottennase? Eines ist sicher: Langweilig sollen die Weihnachtskarten bitte nicht sein! Goldene Rentiere auf dunkelrotem Grund, lustige Weihnachtsmänner oder ein mit Weihnachtsbaumkugeln behängtes Lama – diese und viele weitere lustige und elegante Motive können bei Bestswiss online bestellt werden.

Fröhliche Weihnacht überall

Es bleibt jedoch immer noch die Frage, wie die guten Wünsche zum Jahresende formuliert werden sollen. Auch für die Weihnachtskarte gilt: Der erste Eindruck zählt! Zu Beginn stellt sich die Frage: Wem schreibe ich eine Karte?

Die Anrede …
… für Geschäftspartner/Vorgesetzte:

  • Sehr geehrte/r Herr/Frau
  • Sehr geehrte Mitarbeiter/Mitarbeitende von (Name der Firma)
  • Sehr geehrtes Team von (Name der Firma)
  • (Je nach Arbeitsbeziehung) Liebes Team von (Name der Firma)

… für Verwandte und nähere Bekannte

  • Liebe/r
  • Liebe Tante, lieber Onkel
  • Liebe Familie
  • Liebes Schwesterherzchen, liebes Brüderchen
  • Liebe Mama
  • Lieber Papa
  • Liebe Oma, lieber Opa

We wish you a merry Christmas …

Was wünschen wir unseren Freunden und Verwandten überhaupt? Hier kann am besten mit Individualität gepunktet werden: Gibt es jemanden, der das letzte Jahr besonders viel Stress bei der Arbeit hatte? Dann wären Wünsche wie besinnliche und erholsame Feiertage angebracht. Oder jemand, der vor kurzem seinen Studien- oder Lehrabschluss gemacht hat? Dann können Wünsche wie Erfolg und Glück für das kommende Jahr auf der Weihnachtskarte Freude bereiten. Je genauer wir die Situationen unserer Freunde und Verwandten kennen, umso freundlicher kommen gute Wünsche daher:

  • Glück
  • Frohe/Fröhliche Weihnachten
  • Liebe
  • Zufriedenheit
  • Besinnliche Festtage
  • Besinnliche Weihnachten
  • Ruhe und Erholung
  • Freude
  • Entspannte/heitere Stunden mit den Lieben

…and a happy New Year

  • Einen guten/glatten Rutsch ins Neue Jahr (ohne Hals- und Beinbruch)
  • Einen sturzfreien Rutsch ins Neue Jahr
  • Einen guten Start ins Neue Jahr

Und vielleicht ist Weihnachten auch gerade die perfekte Zeit, um einmal Danke zu sagen:

Ich danke dir herzlich/von ganzem Herzen für 

  • deine Unterstützung im letzten Jahr
  • deinen Beistand während der letzten Monate
  • deine Zeit
  • deine Ehrlichkeit
  • deine Hilfe
  • all die

Jingle bells, jingle bells, jingle all the way …

Für diejenigen, die es dieses Jahr an Weihnachten noch origineller wollen, oder für diejenigen, die Freunde und Familie im Ausland haben, bieten sich für die Weihnachtskarte internationale Weihnachtswünsche an:

• Albanisch: Gëzuar Krishtlindjet dhe Vitin e Ri
• Afrikaans: Geseende Kerfees en ’n gelukkige nuwe jaar
• Baskisch: Gabon Zoriontsuak eta urte berri on
• Chinesisch: 圣诞快乐,恭贺新禧
• Dänisch: God jul og godt nytår
• Deutsch: Fröhliche Weihnachten und ein glückliches neues Jahr
• Englisch: Merry Christmas and a happy New Year
• Esperanto: Gajan kristnaskon kaj feliĉan novan jaron
• Estnisch: Häid jõule ja head uut aastat
• Finnisch: Hyvää Joulua ja Onnellista Uutta Vuotta
• Französisch: Joyeux Noël et Bonne Année
• Italienisch: Buon Natale e Felice Anno Nuovo
• Kroatisch Sretan Bozic i sretna nova godina
• Neugriechisch (Ελληνικά): Καλά Χριστούγεννα και ευτυχισμένος ο Καινούριος Χρόνος
• Niederländisch: Prettige kerstdagen en een gelukkig nieuwjaar
• Polnisch: Wesołych Świąt i Szczęsliwego Nowego Roku
• Portugiesisch: Boas Festas e um feliz Ano novo
• Portugiesisch Brasilianisch: Feliz Natal e um feliz Ano Novo
• Rumänisch: Craciun Fericit si un An Nou Fericit
• Russisch: С Новым Годом и Рождеством! (Ein gutes neues Jahr und frohe Weihnachten! In Russland kommt zuerst das Neujahr (31.12-01.01) und dann Weihnachten (06.01-07.01))
• Schwedisch: God Jul och Gott Nytt År
• Spanisch: Feliz Navidad y Próspero Año Nuevo
• Tschechisch: Veselé Vánoce a Šťastný Nový rok
• Türkisch: Noeliniz ve yeni yiliniz kutlu olsun.
• Ungarisch: Kellemes karácsonyi ünnepeket és boldog új évet
• Vietnamesisch: Chúc mừng Giáng Sinh

Last Christmas …

Auf jeden Fall steht fest: Je individueller die Grüsse gestaltet werden, umso mehr unterscheiden sie sich von der letztjährigen Weihnachtskarte – denn in einem Jahr kann viel passieren. Zu guter Letzt gibt’s von Bestswiss noch ein Beispiel, wie die Wünsche konkret formuliert werden können.

Bestswiss wünscht frohe Weihnachten

Und weil wir so gerne unseren Senf dazugeben, stellen wir hier unsere ganz persönliche Weihnachtskarte à la Bestswiss vor:

Sälü zäme!
Ds Team vo Bestswiss wünscht öich aune frohi und besinnlichi Festtage und dankt, dass dir d Schwyzer Produktion ungerstützet. Mir freue üs, öich ou im 2022 wider mit tollem Schwyzer Design z begeistere.
I däm Sinn: Blibet gsung u munter!
Öies Bestswiss-Team

Text: Kathrin Schuler, Bestswiss

Weihnachtskarte aus Graspapier – Tannenbäume

CHF  5.90 inklusive Mehrwertsteuer

Gallery Box Weihnachten Blanko – Elch

CHF  18.00 inklusive Mehrwertsteuer

Gallery Box Weihnachten Blanko – Sternen

CHF  18.00 inklusive Mehrwertsteuer

An einen Freund senden