Vodka aus der Schweiz

Vodka – oder auf gut Deutsch Wodka

Auf den Feldern spriesst Weizen, Roggen und Gerste – dann feuert und brennt es in den Küchen der Schweizer Destillerien. Das Ergebnis des aus regionalem Getreide hergestellten Vodkas der Destillerien Diwisa und Studer macht den Premium Destillaten aus Osteuropa den Rang streitig.

Xellent Swiss Vodka

Xellent Swiss Vodka

Der Xellent Swiss Vodka wird nach traditioneller Handwerkskunst in der Schweizer Destillerie Diwisa gebrannt.

CHF  41.50 inklusive Mehrwertsteuer
Swiss Classic Vodka – Studer

Swiss Classic Vodka – Studer

Der Swiss Classic Vodka stammt aus der international renommierten Schweizer Destillerie Studer. Ein edler Tropfen aus reinstem Quellwasser und bestem Getreide aus dem Entlebuch.

CHF  43.00 inklusive Mehrwertsteuer
Swiss Gold Vodka – Studer

Swiss Gold Vodka – Studer

Auch der Studer Swiss Gold Vodka wird in der Destillerie Studer im Entlebuch produziert. Der mit Goldflitter (22 Karat) veredelte Vodka ist nicht nur ein Gaumenschmaus, sondern mit seinem Goldflitter auch eine wahre Augenweide.

CHF  47.50 inklusive Mehrwertsteuer

Die Vodkas aus Schweizer Destillerien können Sie einfach und unkompliziert im Onlineshop von Bestswiss bestellen. Dort finden Sie auch weitere Informationen zu den Produkten und zur Bestellung.

Die Ausgangsstoffe – entscheidende Wegweiser für den Geschmack

Für die Herstellung von Vodka können unterschiedliche Rohstoffe als sogenannte Ausgangsstoffe eingesetzt werden. Obwohl Vodka sogar aus Weintrauben produziert werden kann, gelten Getreide, Kartoffeln und Melasse als die meist verbreiteten Ausgangsstoffe.

In Polen und Russland wurden bereits im 14. Jahrhundert die ersten Spirituosen aus Getreide (Roggen) gebrannt. Und bis heute gilt Roggen als traditionelles Getreide für die Vodkaproduktion in Osteuropa. In anderen Breiten- und Längengraden wird beim Getreide hingegen eher auf Weizen oder Gerste gesetzt.

Obwohl Vodka auf einen möglichst neutralen Geschmack abzielt, hat der Ausgangstoff gleichwohl Einfluss auf das Geschmacksempfinden.

So schmeckt Vodka aus Roggen besonders weich und mild – und entspricht dem geschmacksneutralen Ideal am ehesten.

Süsser und stärker im Geschmack ist hingegen Kartoffel-Vodka, wobei jene Süsse nur noch vom Vodka aus Melasse übertrumpft wird. Doch nicht nur Getreide, Kartoffeln und Melasse sind für eine geschmackliche Differenzierung verantwortlich.

Die Qualität des Wassers, mit dem der Vodka verschnitten wird, ist ebenso geschmacksentscheidend.

Bestswiss stellt Ihnen drei aussergewöhnliche Vodkas vor, die aus bestem Getreide und regionalem Quell- und Gletscherwasser hegestellt wurden. Entdecken Sie mit Bestswiss die Qualitätsprodukte der beiden traditionsreichen Schweizer Destillerien Diwisa und Studer.