Blickfang – die erfolgreiche Designmesse nun auch in Bern

Seit über 20 Jahren überrascht die Designmesse Blickfang ihre Besucherinnen und Besucher. Nach Hamburg, Wien, Zürich und weiteren grossen Städten kommt sie dieses Jahr erstmals nach Bern.

Blickfang Bern – Verkaufsmesse für Möbel, Mode und Schmuck

Stand um Stand präsentieren Designerinnen und Designer aus ganz Europa Unikate und einzigartige Objekte. Mode, Möbel, Schmuck oder Wohnaccessoires: Stilbewusste, Designkenner und Kulturinteressierte sind hier richtig und werden an einem der 120 Designstände ihr Lieblingsstück entdecken.

Designstücke

Von Couchtischen mit unkonventionellem Design bis hin zu Handtaschen aus waschbarem Papier: An der Designmesse dürfen nur die Originellsten und die Besten der Besten ausstellen. Eine Jury prüft jedes Portfolio und entscheidet, wer ausstellen darf. Besonders achtet sie darauf, dass die Designmesse dank unterschiedlichen Austellern facettenreich und stets am Puls der Zeit bleibt. Die Objekte werden nach definierten Kriterien beurteilt, wie zum Beispiel nach Originalität, Ästhetik und Fertigungsqualität. Die Designer entwerfen die Produkte selbst oder arbeiten mit Handwerksbetrieben zusammen. Wer billige Massenware sucht, wird enttäuscht sein: Den Besucherinnen und Besuchern wird handverlesenes Design und hohe Qualität geboten.

Designer Market

Die Aussteller sind persönlich anwesend. Es ist ausdrücklich erwünscht, dass sie in ein Gespräch verwickelt werden. Der persönliche Kontakt mit den Herstellern und die Möglichkeit, Informationen über Produkt und Arbeit aus erster Hand zu erhalten: Das schätzen die Konsumenten und davon lebt die internationale Verkaufsmesse. Denn oft versteht man erst durch ein Gespräch die Absicht hinter dem Objekt. Die Werte, Visionen und Ideen, die auf den ersten Blick nicht zu erkennen sind, werden sichtbar. Die Designer „einSTOFFen“ entwickeln mit Textil, Stein und Holz unkonventionelle Hemden, Brillen und Uhren. Das Out-of-the-box-Denken und die Leidenschaft zu Naturmaterialien ist in ihren Kreationen stets erkennbar, so zum Beispiel in ihren Holz- und Steinbrillen-Kollektionen. Auch Weltverbesserer sind am Start: Gabriele Schenke arbeitet mit Manufakturen aus Nepal zusammen. Filzschuhe, Cashmere-Schals und Sitzkissen werden in Deutschland entworfen und in Kathmandu, Nepal, von Handwerksbetrieben gefertigt. Die nepalesischen Arbeiter erhalten einen sicheren Arbeitsplatz und dies zu fairen Löhnen. Die sorgfältige Handarbeit und die Herstellung mit unbedenklichen Farben und Rohstoffen garantieren ein hochwertiges und nachhaltiges Qualitätsprodukt.

Dieter Hofmann Gründer Blickfang

Die Gründer der mittlerweile internationalen Verkaufsmesse haben klein angefangen: Dieter Hofmann erinnert sich an die erste Blickfang Zürich und die Pressekonferenz, als gerade einmal ein Pressevertreter vorbeikam. Seitdem ist die Shoppingmesse gewachsen, erschloss neben Ausstellungsorten in Deutschland und Österreich auch Weltstädte wie Tokio und Kopenhagen. Dieter Hofmann wollte selbst Designer werden: „Nach 8 Wochen Schreinerausbildung habe ich gemerkt, dass das Handwerkliche doch nicht ganz meines ist.“ Mit der Designmesse kann er jedoch bis heute seiner Passion nachgehen und laufend Lieblingsstücke und kreative Designer entdecken. Die Blickfang-Premiere in Bern findet am 24.-26. November 2017 in der Bernexpo-Halle 2.0 statt. Weitere Informationen zum Event und zu den Ausstellern erhalten Sie unter www.blickfang.com

Ticketverkauf Blickfang

Blickfang Bern

Blickfang Bern

Merken

An einen Freund senden