Einwohner Schweiz

Mit einer Fläche von 41’285 km2 ist die Schweiz ein kleines Land. Ein kleines Land, mit einer Einwohnerzahl von 8’417’700 Einwohnern. Wie sich diese mehr als acht Millionen Menschen auf der Gesamtfläche der Schweiz verteilen, erfahren Sie hier.

Einwohner Schweiz - Einwohnerdichte

Wieviele Einwohner hat die Schweiz – Dichte, Zahlen und Prognosen

8’417’700 – Das klingt im Vergleich zu anderen europäischen Ländern wie Frankreich (66’991’000 Stand Januar 2017), Deutschland (82’521’653 Stand Dezember 2016), Polen (38’562’000 Stand 2015) oder Rumänien (19’870’000 Stand 2016) nach wenig. Berücksichtigt man das Verhältnis zwischen Gesamtfläche und Population ist die Einwohnerzahl jedoch beträchtlich. Denn die Schweiz hat eine Bevölkerungsdichte von rund 204 Einwohnern pro km2. Damit befindet sich die Schweiz auf dem 2. Rang in einer Rangliste mit den oben erwähnten Ländern und wird einzig von Deutschland mit einer Bevölkerungsdichte von 231 Einwohnern pro km2 übertroffen.

Einwohner Schweiz (Stand Dez. 2017):

8’417’700 Einwohner

Bevölkerungsdichte:

204 Einwohner pro km

Einwohnerzahlen – früher und später

Dies war nicht immer so – noch um 1900 lebten in der Schweiz lediglich 3.3 Millionen Menschen. Im Vergleich zu heute bedeutet dies, dass sich die Bevölkerungszahl mehr als verdoppelt hat. Gemäss den vom Bundesamt für Statistik veröffentlichten Szenarien zur Bevölkerungsentwicklung zeigt das Referenzszenario (basierend auf einer Fortführung der letztjährigen Entwicklungen), dass sich die Einwohnerzahl in der Schweiz bis 2045 sogar auf rund 10.2 Millionen Einwohner belaufen wird. Wie bereits in den vergangenen Jahrzehnten dürfte auch bis 2045 vor allem die Zuwanderung Ursache für das Bevölkerungswachstum sein.

Einwohner Schweiz 2045 (Referenzszenario)

10’200’000

Einwohner-Zahl Schweiz

Einwohner Schweiz – von 8.5 Millionen auf über 10 Millionen in den nächsten Jahrzehnten

Ballungsräume in der Schweiz

In der kleinen Schweiz gibt es einiges an (für die Schweiz) Grossem zu entdecken. So etwa die grösste Stadt der Schweiz. Dies ist die Stadt Zürich mit 402’762 Einwohnern. Genf (201’813, Stand 2017) und die Städte Basel (171’017, Stand 2016), Lausanne (137’810, Stand 2016) und Bern (133’115, Stand 2016) folgen Zürich. Nicht nur die Stadt Zürich, sondern auch deren Agglomeration ist die grösste in der Schweiz. Rund 1’320’0000 Menschen leben im Grossraum Zürich, während die Agglomeration Genf 570’200 und Basel 537’100 Einwohner zählt.

  • Einwohnerzahl Zürich (Stand 2016):        402’762
  • Einwohnerzahl Genf (Stand 2017):            201’813
  • Einwohnerzahl Basel (Stand 2016):          171’017
  • Einwohnerzahl Lausanne (Stand 2016):  137’810
  • Einwohnerzahl Bern (Stand 2016):           133’115
Einwohnerzahl nach Ballungszentren - Schweizer Karte

Einwohnerzahl nach Ballungszentren – Schweizer Karte

Diese Zahlen deuten bereits eine weitere Tatsache an: Die Bevölkerung in der Schweiz ist grössenteils städtisch und konzentriert sich auf die genannten Agglomerationen. In diesen leben rund 40% der Gesamtbevölkerung. Aber es geht auch anders – und vor allem kleiner. Die kleinste Gemeinde (Corippo) findet sich im Kanton Tessin, wo es im Verzascatal eine Gemeinde gibt, die einzig 14 Einwohner zählt. Einiges zahlreicher sind die Bewohner hingegen in der Gemeinde Scuol. Diese ist seit 2015 die grösste Gemeinde der Schweiz und umfasst 4’638 (Stand 2016) Einwohner.

Dabei ist zu bedenken, dass einzig 7,5% der Gesamtfläche der Schweiz Siedlungsgebiet sind. Die restlichen 92,5% sind entweder bewaldet, stellen landwirtschaftliche Nutzfläche dar, sind Gewässer oder gelten als unproduktives Land.

Möchten Sie mehr Interessantes über die Schweiz und Ihre Einwohner erfahren, dann stöbern Sie durch unsere Blogs. Viel Spass wünscht Bestswiss

Ähnliche Artikel lesen:

Grösse der Schweiz

Schweiz-Switzerland

Schweizer Karte

 

Text: Deborah von Büren, Bestswiss

 

Newsletter

Einmal wöchentlich erscheint unser Newsletter mit handverlesenen Inhalten. Das Beste direkt in Ihrer Mailbox.

An einen Freund senden